FAQ für Verkäufer

 

Sie möchten mit dem Verkaufen Ihrer Musik bei Discogs loslegen? Oder sind Sie ein etablierter Verkäufer mit der einen oder anderen Frage? Was auch immer Ihr Anliegen ist, in unseren häufigsten von Verkäufern gestellten Fragen finden Sie eine Antwort!

Sie haben eine Frage zur Bestellverwaltung? Besuchen Sie unsere separaten FAQ zur Bestellseite!

Sie finden Ihre Frage nicht? Teilen Sie uns mit was fehlt!

Erste Schritte

Was ist zum Einrichten meines Verkäuferkontos erforderlich?

Discogs akzeptiert meine E-Mail-Adresse für PayPal nicht. Was tun?

Wie verkaufe ich Musik über Discogs?

Was sind Versandbedingungen?

Was sind automatische Versandbedingungen?

Was ist die Mindestkäuferbewertung?

Was ist die Funktion „Automatische Stornierung bei "nicht zahlenden Käufern"“?

Inventarmanagement

Wie kann ich mein Inventar verwalten?

Wie kann ich mein Inventar vorübergehend offline schalten?

Wie exportiere ich mein gesamtes Inventar?

Wie bearbeite ich mein gesamtes Inventar auf einmal?

Wie verwende ich die Funktion zum Paket-Upload?

Was ist der Quicklister und wie verwende ich die Funktion?

Wie integriere ich Audioclips in meine Verkaufsliste?

Was ist ein Inventar-Verstoß?

Ich möchte eine Veröffentlichung für den Verkauf auflisten, meine Platte hat jedoch andere Kennzeichen (z. B. Hülle, Katalognummer, Farbe) als jene, die sich bereits in der Datenbank befindet. Kann ich diese einfach auflisten und den Unterschied in einem Kommentar erwähnen?

Frage zur Bestellverwaltung? Klicken Sie für unsere FAQ zur Bestellseite hier.

Rechnungen und Gebühren bei Discogs

Welche Gebühren gibt es für das Verkaufen bei Discogs?

Wie bezahle ich meine Discogs-Verkaufsgebühren?

Wie erhalte ich eine Gutschrift für die Verkaufsgebühr?

Warum habe ich für eine stornierte bzw. unvollständige Bestellung eine Rechnung für die Verkäufergebühr erhalten? 

Kommunikation & Interaktion mit der Community

Was tun, wenn ein Käufer nicht antwortet?

Wie melde ich verdächtiges Verhalten eines Verkäufers oder Käufers auf dem Marktplatz?

Ich hatte eine sehr unangenehme Interaktion mit einem Käufer und möchte, dass er dauerhaft bei Discogs gesperrt wird. Was kann ich diesbezüglich tun?

Verschiedenes

Wie sende ich einen Bug oder eine Feature-Anfrage?

 

 

Erste Schritte

Was ist zum Einrichten meines Verkäuferkontos erforderlich?

Sie benötigen zum Verkaufen über Discogs ein verifiziertes PayPal-Konto. Sie müssen anschließend ein Konto erstellen und Ihre Verkäufereinstellungen einrichten. Geben Sie Ihre Adresse, die von Ihnen akzeptierten Zahlungsmethoden und Versandbedingungen (einschließlich Versandkosten für die von Ihnen gewählten Länder) ein.

Discogs akzeptiert meine E-Mail-Adresse für PayPal nicht. Was tun?

Sie benötigen zum Verkaufen bei Discogs eine verifizierte PayPal-Adresse. Nach der Beschreibung von PayPal bedeutet ein verifiziertes Konto, dass der „Verkäufer zusätzliche Nachweise seiner Identität an PayPal erbracht, wichtige Sicherheitsprüfungen bestanden und die PayPal-Verifizierung abgeschlossen hat“.

Wenn unsere Systeme Ihre PayPal-Adresse nicht akzeptieren, haben Sie wahrscheinlich kein verifiziertes Konto. Besuchen Sie bitte für weitere Informationen zu verifizierten PayPal-Kontos die FAQ zur Verifizierung bei PayPal.

Wie verkaufe ich Musik über Discogs?

Zu diesem Thema gibt es ein separates Hilfedokument! Bitte besuchen Sie diese Seite: Wie verkaufe ich Musik über Discogs?

Was sind Versandbedingungen?

Verkäufer müssen in ihren Versandbedingungen klare Versandinformationen angeben. Käufer müssen vor dem Kauf deutlich sehen können, welche Versandkosten sie zusätzlich zum Kaufpreis bezahlen – unabhängig vom Artikel oder der Versandmethode. Dies ist Teil der „Verkaufs- & Geschäftsbestimmungen“.

Sie können Ihre Versandbedingungen von der Seite Ihrer Verkäufereinstellungen aus einstellen. Scrollen Sie herunter zum Abschnitt „Versandbedingungen“, direkt unter „Versandrichtlinien“.

Die von Ihnen im Textfeld „Versandbedingungen“ eingegeben Informationen werden am Ende der Seite für jeden von Ihnen zum Verkauf angebotenen Artikel angezeigt. Die Informationen werden auch angezeigt, wenn ein Käufer auf die Schaltfläche „Versand- und Zahlungsinformationen ansehen“ für den zu verkaufenden Artikel klickt. Sie müssen hier die Versandkosten klar und detailliert angeben. Das sind die Preise für die verschiedenen Versandarten, die Sie allen Ländern anbieten, in die Sie versenden.

  • Sie müssen Versandbedingungen auch dann angeben, wenn Sie eine automatische Versandbedingung einrichten. Verkäufer müssen die Versandbedingungen speichern, bevor der Editor für Versandrichtlinien verfügbar ist.

Was sind automatische Versandbedingungen?

Mit einer Versandrichtlinie können Sie Ihre Versandkosten automatisch für den Käufer berechnen lassen. Wenn Sie eine Versandrichtlinie eingerichtet haben, werden unsere Systeme (basierend auf der Käuferadresse) nach deren Standort suchen und die Rechnung mit den entsprechenden sofort berechneten Versandkosten ausstellen.

Aus diesen Gründen verwenden Verkäufer „automatische Versandbedingungen“:

  • Käufer kaufen eher von einem Verkäufer, wenn sie die Versandkosten neben dem Artikelpreis sehen können.
  • Wir können einem Käufer die Kosten für das Hinzufügen zusätzlicher Artikel zum Warenkorb mitteilen, wodurch die durchschnittliche Bestellgröße eines Verkäufers erhöht wird.
  • Käufer mit PayPal können direkt bei der Kaufabwicklung zahlen.

So richten Sie „automatische Versandbedingungen“ ein:

  1. Klicken Sie auf der Seite „Versandrichtlinien“ (erreichbar über Ihre Verkäufereinstellungen) auf „Versandrichtlinie hinzufügen“.
  2. Wählen Sie mindestens einen Zielort für die Richtlinie aus.

Tipp: Sie können Richtlinien für bestimmte Länder festlegen und dann „Weltweit“ als separate Richtlinie auswählen, die alle anderen Ziele abdeckt. Wenn Sie ein bestimmtes Land angeben, verwenden wir dieses anstelle Ihrer Richtlinie für „Weltweit“.

  1. Klicken Sie auf „Eine Versandart hinzufügen“.

  2. Wählen Sie die Versandmethode aus und anschließend je nachdem, wie Sie Ihre Versandkosten berechnen lassen möchten, Gewicht, Menge oder Format.

  • Wenn Sie Gewicht auswählen, können Sie die Preise basierend auf den geschätzten Gramm jedes Artikels festlegen.

         weight.jpg

  • Wenn Sie Menge auswählen, können Sie die Preise basierend auf der Anzahl der Artikel innerhalb einer Bestellung festlegen.
  • Wenn Sie Format auswählen, können Sie die Preise basierend auf dem Medientyp festlegen.

        format.jpg

  1. (Optional) Legen Sie einen Wert für „Zwischensumme der Bestellung muss bei mindestens/unter liegen“.

Beispiele:

– „Zwischensumme der Bestellung muss bei mindestens 0,00 liegen“ bietet die Versandmethode für alle Bestellungen an.

– „Zwischensumme der Bestellung muss unter 35,00 liegen“ bietet die Versandmethode nur für Bestellungen zwischen 0,00 und 34,99 an (ohne Versandkosten).

– „Zwischensumme der Bestellung muss bei mindestens 35,00 liegen“ bietet die Versandmethode nur für Bestellungen von mindestens 35,00 an (ohne Versandkosten).

  1. Geben Sie ein, wie viele Tage Sie nach Erhalt einer Bestellung zum Versand benötigen.

  2. Geben Sie die geschätzte Zeitspanne an Werktagen ein, die für die Lieferung des Pakets benötigt werden.

  3. Geben Sie die Versandkosten basierend auf Gewicht, Menge oder Format ein. Fügen Sie nach Bedarf weitere Spannen hinzu.

  4. Speichern Sie die Richtlinie.

Mit automatische Versandbedingungen können Sie ein Land auch sperren, wenn Sie nicht in ein bestimmtes Land liefern möchten. Dies können Sie in Ihrer Versandrichtlinie von „Weltweit“ erledigen. Klicken Sie auf die Richtlinie „Weltweit“ und deaktivieren Sie ein Land, in das Sie nicht liefern möchten. Käufer in Ländern, für die Sie keine Bestellungen annehmen, können Ihr Inventar nicht in den Warenkorb legen.

Was ist die Mindestkäuferbewertung?

Verkäufer können Bestellungen von Käufern mit einer Feedback-Bewertung unter einem bestimmten Prozentsatz automatisch ablehnen lassen.

So legen Sie eine Mindestkäuferbewertung fest:

  1. Gehen Sie zur Seite für die Verkäufereinstellungen.
  2. Geben Sie im Textfeld „Mindestkäuferbewertung“ eine Ziffer ein.
  3. Klicken Sie auf „Speichern“.

Beispiel: Wenn bei „Mindestkäuferbewertung“ 80 eingegeben wird, erhält jeder interessierte Käufer mit einer Feedback-Bewertung unter 80 % diese Nachricht: „Bei diesem Verkäufer erfüllen Sie nicht die Mindestkäuferbewertung“.

Hinweis: Das Festlegen einer „Mindestkäuferbewertung“ wirkt sich nicht auf Käufer ohne Bewertung bei Discogs aus. Ein Nutzer ohne Käuferbewertung („Kein Feedback“) ist wahrscheinlich neu auf der Website oder hat bisher nur Artikel verkauft und keine gekauft. Neue Nutzer ohne Bewertung dürfen Bestellungen aufgeben, um ihre Reputation als Käufer zu stärken.

Was ist die Funktion „Automatische Stornierung bei "nicht zahlenden Käufern"“?

Verkäufer können Bestellungen automatisch als „Nichtzahlender Käufer“ stornieren lassen, wenn die Zahlung nicht innerhalb von 4 bis 14 Tagen nach Sendung der Rechnung erfolgt. Bei einem Käufer mit diesem Stornierungsstatus wird automatisch ein negatives Feedback hinterlassen.

So verwenden Sie die Funktion „Automatische Stornierung bei "nicht zahlenden Käufern"“:

  1. Gehen Sie zur Seite für die Verkäufereinstellungen.
  2. Scrollen Sie bis ans Seitenende mit dem Abschnitt mit der „Automatische Stornierung bei "nicht zahlenden Käufern"“ herunter.
  3. Klicken Sie zum Aktivieren der Funktion auf das Kästchen.
  4. Wählen Sie die Anzahl der Tage aus, die Sie zulassen möchten, bevor die Bestellung aufgrund von Nichtzahlung automatisch storniert wird. Sie können aus einer Spanne von 4 bis 14 Tagen auswählen.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern“.

Bitte beachten Sie, dass mit dem Entfernen eines Artikels aus einer Bestellung die Funktion „Automatische Stornierung bei "nicht zahlenden Käufern"“ für diese Bestellung automatisch deaktiviert wird.

 

Inventarmanagement

Wie kann ich mein Inventar verwalten?

Klicken Sie zum Verwalten Ihres Inventars in der Kopfzeile der Website auf den kleinen Abwärtspfeil neben „Marktplatz“ und wählen Sie im Abschnitt „Musik verkaufen“ des Menüs den Link „Inventar“.

So aktualisieren Sie Ihre derzeit aufgelisteten Artikel:

  1. Aktivieren Sie das Kästchen neben den zu aktualisierenden Elementen. Klicken Sie zum Auswählen aller Artikel der aktuellen Ansicht auf  oben in der Spalte.

  2. Wählen Sie die gewünschte Aktion für die ausgewählten Artikel aus:

  • Löschen: Entfernt die ausgewählten Artikel in Ihrem Inventar und Marktplatz.
  • Als zum Verkauf stehend markieren: Ändern Sie den Status der ausgewählten Artikel zu „Zum Verkauf“ (zum Verkauf verfügbar).
  • Aus dem Inventar entfernen: Ändert den Status der ausgewählten Artikel zu „Entwurf“ (nicht zum Kauf verfügbar).
  • Bearbeiten: Bearbeitet Folgendes:

Es folgt eine Übersicht der verschiedenen Status von Artikeln:

  • Entwurf: Als „Entwurf“ aufgeführte Artikel werden neu an die Datenbank gesendet und müssen möglicherweise bearbeitet werden, um vor der Markierung für den Verkauf deren Genauigkeit zu bestätigen. Sie können auch neben den Eintrag klicken, um ihn zu markieren. Wählen Sie anschließend „Löschen“.
  • Abgelaufen: Als „Abgelaufen” (Expired) markierte Artikel wurden manuell vom Verkauf auf dem Marktplatz mit der Option „Zum Verkauf stehende Artikel auslaufen lassen“ ausgeschlossen (siehe unten).
  • Zum Verkauf: Diese Artikel sind derzeit für den aktiven Verkauf auf dem Marktplatz aufgelistet.
  • Verstoß: Als „Verstoß“ markierte Artikel wurden von anderen Nutzern gemeldet, weil sie gegen unsere Richtlinien verstoßen. Unter „Inventar-Verstöße“ finden Sie häufige Gründe dafür.
  • Gesperrt: Als „Gesperrt“ markierte Artikel bedeuten, dass Ihr Konto gesperrt wurde und alle Artikel derzeit vom Marktplatz entfernt werden. Dies kann auf eine unbezahlte Rechnung oder einen anderen Grund zurückzuführen sein. Möglicherweise müssen Sie sich per Support-Anfrage an den Discogs-Support wenden, um die Sperrung zu besprechen.
  • Verkauft: Diese Artikel wurden über Ihren Marktplatz verkauft. Klicken Sie neben den Eintrag, um ihn zu markieren. Wählen Sie anschließend „Löschen“.

Hinweis: Mit einem Symbol  gekennzeichnete Preise weisen darauf hin, dass der Eintrag basierend auf der Verkaufshistorie möglicherweise zu hoch bewertet wird. Der Mittelwert, der standardmäßig in der Bearbeitungsansicht angezeigt wird, wird wöchentlich aktualisiert. Klicken Sie für die aktuellste Verkaufshistorie eines Artikels auf den Link „Mehr“.

Wie kann ich mein Inventar vorübergehend offline schalten?

Es kann eine frustrierende Erfahrung für Käufer und Verkäufer sein, wenn eine Bestellung aufgegeben wird und der Verkäufer für längere Zeit von seinem Haus oder Geschäft weg ist. Käufer sollten erwarten können, dass zum Verkauf aufgeführte Artikel rechtzeitig versendet werden. Verkäufer möchten natürlich Bestellungen abschließen, können dies jedoch nicht tun, wenn sie sich nicht in der Nähe ihres Inventars befinden.

Hierfür ist die Funktion „Inventar ablaufen lassen“ hilfreich.

  1. Scrollen Sie auf der Seite „Inventar“ im Dropdown-Menü „Marktplatz“ unter Ihren Einträgen zum Abschnitt „Mit dem gesamten Inventar“ und klicken Sie auf „Aktionen anzeigen“. Sie sehen dann in Ihrem Inventar Optionen für Sammelaktionen.
  2. Klicken Sie auf „Alle zum Verkauf stehenden Artikel auslaufen lassen“. Dies wird sofort alle Ihre aufgelisteten Artikel aus dem aktiven Verkauf entfernen, aber die Daten intakt lassen. Die Einträge werden nicht gelöscht und Einträge mit anderen Status (z. B. „Entwurf“ oder „Verkauft“) sind nicht betroffen. Diese Einträge werden jetzt als Status „Abgelaufen“ in Ihrem Inventar angezeigt.
  3. Klicken Sie auf „Sammelaktionen ausführen“ (Run bulk actions), um diese Aktion zu bestätigen.

Wenn Sie zurück und bereit sind, weiter zu verkaufen, kehren Sie einfach zum Menü zurück. Wählen Sie diesmal die Option „Alle ausgelaufenen Artikel wieder einstellen“ und klicken Sie erneut auf „Sammelaktionen ausführen“ (Run bulk actions).

WICHTIG: Wählen Sie nicht alle Artikel in Ihrem Inventar aus und klicken Sie auf „Als zum Verkauf stehend markieren“. In diesem Fall wird alles in Ihrem Inventar wiederhergestellt, einschließlich der Artikel im Verkaufs- und Entwurfsstatus.

Wenn Sie die Option „Alle ausgelaufenen Artikel wieder einstellen“ ausgewählt haben und auf „Sammelaktionen ausführen“ (Run bulk actions) klicken, sind alle abgelaufenen Statuslisten aktiv und auf dem Marktplatz sichtbar. Das Auflistungsdatum wird auf das Datum aktualisiert, an dem Sie Ihr Inventar erneut verwendet haben.

Wie exportiere ich mein gesamtes Inventar? 

Scrollen Sie auf Ihrer Inventarseite nach unten und klicken Sie auf „CSV exportieren“. Damit können Sie Ihr Inventar als CSV-Datei herunterladen, die Sie mit Excel oder anderen Anwendungen öffnen können.

Wie bearbeite ich mein gesamtes Inventar auf einmal?

Der beste Weg dafür ist eine CSV-Datei. Mit unserer Exportfunktion können Sie Ihr Inventar in eine Tabelle exportieren, in der Sie Änderungen vornehmen oder neue Einträge hinzufügen und die Änderungen dann in Ihr Inventar hochladen können. Lesen Sie die nächsten zwei Fragen und Antworten, um mehr zu erfahren!

Wie verwende ich die Funktion zum Paket-Upload?

Mit der Funktion zum Paket-Upload können Verkäufer umfangreiche Inventare mühelos verwalten. Dabei kann eine CSV-Datei direkt von unserer Exportfunktion heruntergeladen werden. Verkäufer können neue Einträge hinzufügen, Details eines Eintrags ändern oder löschen – für alle Elemente in der exportierten Inventardatei.

Wichtig: Alle Inventarartikel haben standardmäßig den Status „Zum Verkauf“, sobald Ihr Inventar hochgeladen wurde. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Artikel mit Status „Verkauft“ aus Ihrem Inventar löschen, bevor Sie die Datei hochladen.

So exportieren Sie Ihr Inventar:

  1. Öffnen Sie im Dropdown-Menü des Marktplatzes die Seite „Inventar“.
  2. Wählen Sie am Seitenende die Schaltfläche „CSV exportieren“.
  3. Wählen Sie auf der Seite „Datenexport“ die Option „Marktplatzinventar“ und klicken Sie auf „Datenexport in Auftrag geben“.
  4. Laden Sie dies herunter und öffnen Sie die CSV-Datei mit Ihrem bevorzugten Programm (z.B. Excel, Numbers oder OpenOffice).

So importieren und bearbeiten Sie die CSV-Datei:

  1. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen an der Datei vor (z. B. anderweitig verkaufte Artikel löschen, Preise aktualisieren, zusätzliche Artikel hinzufügen).
  2. Speichern Sie sie als „ihrdateiname.csv“ (ohne Anführungszeichen).
  3. Klicken Sie am Seitenende der Inventarseite auf die Schaltfläche „Paket-Upload“.
  4. Wählen Sie auf der Seite „Paket-Upload“ aus, ob Sie diese Datei für „Neue Einträge hinzufügen“, „Details eines Eintrags ändern“ oder „Einträge löschen“ verwenden möchten.
  5. Laden Sie die CSV-Datei hoch.

Was ist der Quicklister und wie verwende ich die Funktion?

Der Quicklister: Verfügbar im Dropdown-Menü des Marktplatzes in der Menüleiste oben unter „Artikel zum Verkauf eintragen“. Damit können Sie eine persönliche CSV-Datei mit den Veröffentlichungs-IDs der Discogs-Datenbank abstimmen und so relativ schnell große Inventare zum Verkauf bereitstellen.

Stellen Sie zunächst sicher, dass die hochzuladende Datei als „UTF-8“ encodiert ist.

Der Quicklister erkennt nur bestimmte Spaltenüberschriften. Ihre CSV-Datei darf nur die unten aufgeführten Spalten und Kopfzeilen enthalten. Die Kopfzeilen müssen wie im Beispiel unten formatiert sein. Wenn Sie eine andere Spalte, ein anderes Feld bzw. Format angeben oder die Kopfzeilen anders schreiben, kann der Quicklister die Informationen, die für die Übereinstimmung Ihres Artikels mit der Datenbank erforderlich sind, möglicherweise nicht erkennen.

In diesem Video finden Sie weitere Informationen zum Quicklister: https://www.youtube.com/watch?v=5ByAOh-pT5Q

 

Feldbeschreibung:

artist

(Name von Künstler oder Gruppe)

 

title

(Titel der Veröffentlichung)

 

label

(Name des Plattenlabels)

 

catno

(Katalognummer der Veröffentlichung)

 

format

(Kann eines dieser Formatfelder sein)

 

year

(Jahr der Veröffentlichung)

 

barcode

(Numerischer Barcode der Veröffentlichung)

 

media_condition

(Muss eines der folgenden sein: „Mint (M)“, „Near Mint (NM or M-)“, „Very Good Plus (VG+)“, „Very Good (VG)“, „Good Plus (G+)“, „Good (G)“, „Fair (F)“, „Poor (P)“)

 

sleeve_condition

(Muss eines der folgenden sein: „Not Graded“, „Generic“, „No Cover“, „Mint (M)“, „Near Mint (NM or M-)“, „Very Good Plus (VG+)“, „Very Good (VG)“, „Good Plus (G+)“, „Good (G)“, „Fair (F)“, „Poor (P)“)

 

price

(Währung ist nicht erforderlich. Währung muss in Verkäufereinstellungen festgelegt werden)

 

comments

(Kommentare zu Ihrem Artikel, beschränkt auf 500 Zeichen)

 

location

(Privates Freitextfeld zum Identifizieren des physischen Standorts eines Artikels)

 

external_id

(Private Notizen oder IDs zur eigenen Referenz, werden nicht für Käufer angezeigt, begrenzt auf 256 Zeichen)

 

accept_offer

(Muss eines der folgenden sein: „Y“, um Gebote niedriger als Ihr Listenpreis zu berücksichtigen, oder „N“, um Gebote niedriger als Ihr Listenpreis abzulehnen)

 

Beispiel:

 

artist,title,label,catno,format,year,barcode,media_condition,sleeve_condition,price,comments,external_id,accept_offer

boards of canada,hi scores,skam,ska008,Vinyl,1996,5 021904051061, Near Mint (NM or M-),Near Mint (NM or M-),150,played once,row3shelf2,001a,Y

Wie integriere ich Audioclips in meine Verkaufsliste?

Verkäufer können Audioclips zu dem zu verkaufenden Artikel im Marktplatz hinzufügen.

Hochgeladene Clips sind:

  • Beschränkt auf 1,5 MB
  • Beschränkt auf MP3 (128 kbps empfohlen)

 

Audioclips können von der Seite „Inventar verwalten“ hinzugefügt werden.

0w-gad2QK_om8akI6HghoYRmtkTQqEafuw.gif

Neuen Clip hinzufügen

  1. Wählen Sie das Kästchen für den Artikel, zu dem der Audioclip hinzugefügt werden soll.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Bearbeiten“ am Anfang bzw. Ende der Inventarliste.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Datei auswählen“.
  4. Wählen Sie die gewünschte Audiodatei aus.
  5. Klicken Sie zum Fertigstellen auf die Schaltfläche „Änderungen speichern“.

Vorhandenen Clip ersetzen/entfernen

  1. Wählen Sie das Kästchen für den Artikel, dessen Audioclip ersetzt werden soll.
  2. Klicken Sie am Ende der Seite auf die Schaltfläche „Bearbeiten“.
  3. Klicken Sie auf den Link „Ersetzen“ bzw. die zum Entfernen die Schaltfläche „Clip entfernen“.
  4. Klicken Sie zum Ersetzen die Schaltfläche „Datei wählen“ und wählen Sie die gewünschte Audiodatei aus.
  5. Klicken Sie zum Fertigstellen auf die Schaltfläche „Änderungen speichern“.

Was ist ein Inventar-Verstoß?

Alle Artikel, die gegen Discogs-Richtlinien verstoßen oder die Urheberrechte anderer verletzen, können entfernt werden. Wenn Sie Artikel zum Verkauf sehen, die eines oder mehrere der Kriterien für die Entfernung erfüllen (siehe unten), können Sie diese Artikel melden. Sie werden vom Marktplatz entfernt.

Wenn Sie ein Verkäufer sind und ein Artikel aufgrund eines Inventar-Verstoßes aus dem Marktplatz entfernt wurde, sollten Sie Ihre anderen Einträge überprüfen, damit diese nicht gegen die Bestimmungen verstoßen. Fehlerhafte Zustandseinschätzungen sollten nicht als Verstoß gemeldet werden, sondern stattdessen über eine Support-Anfrage behandelt werden.

Wenn ein Artikel aus dem Marktplatz entfernt wurde und es nicht möglich ist, ihn auf der Veröffentlichungsseite erneut aufzulisten, wurde die Veröffentlichung vollständig auf unserem Marktplatz blockiert. Bitte lesen Sie unser separates Dokument zu diesem Thema: Leitfaden zu beleidigenden Artikeln auf dem Marktplatz.

 

Gründe für ein Entfernen sind:

  1. Entspricht nicht dem tatsächlichen Artikel

Es verstößt gegen die Discogs-Richtlinie, Artikel zum Verkauf aufzulisten, die nicht mit dem auf der Veröffentlichungsseite dargestellten Artikel übereinstimmen (das Kommentieren von Unterschieden ist nicht akzeptabel).

  1. Links zu externer Website

Das Verknüpfen oder Weiterleiten von Käufern an externe Websites von Marktplatz-Seiten ist nicht zulässig.

  1. Erfordert Bestandsüberprüfung

Alle zum Verkauf auf dem Marktplatz aufgelisteten Artikel müssen verfügbar und auf Lager sein.

  1. Nicht zum aufgelisteten Preis verfügbar

Alle Artikel, die auf dem Marktplatz zum Verkauf angeboten werden, müssen zum angegebenen Preis sofort verfügbar sein. Ein Mindestbestellwert ist nicht erlaubt.

  1. Scherzauflistung

Wir schätzen guten Humor, auf dem Marktplatz sollten Sie jedoch ernst bleiben. Dazu gehören Artikel, die für weitaus höhere Preise als in durchschnittlichen Verkaufshistorien zum Verkauf angeboten werden (ohne Angabe von Gründen für diesen Preis).

  1. Erheben der Discogs-Gebühr

Die von Ihnen erhobene Discogs-Gebühr kann nicht als zusätzliche Gebühr zum Gesamtwert der Bestellung des Käufers hinzugefügt werden.

 

Wenn Sie einen Verstoß melden möchten, finden Sie hier eine Erklärung dazu. Bitte achten Sie darauf, nur solche Punkte zu melden, die eindeutig eine Verletzung darstellen. Wenn Sie Zweifel haben, senden Sie uns eine Support-Anfrage, bevor Sie den Artikel melden. Wir beraten Sie gerne! 

YIVvImrtkb_QmX0JFU-PNZ94nxRKfu22jA.gif

Wenn Sie einen Eintrag gemeldet haben und der Ansicht sind, dass Ihr Artikel nicht hätte entfernt werden dürfen, sollten Sie ihn nicht erneut auflisten. Bitte kontaktieren Sie Discogs, indem Sie das Formular für Support-Anfragen verwenden. Wenn Sie fortfahren, einen entfernten Artikel aufzulisten, kann dies dazu führen, dass Sie vom Discogs-Marktplatz gesperrt werden.

Ich möchte eine Veröffentlichung für den Verkauf auflisten, meine Platte hat jedoch andere Kennzeichen (z. B. Hülle, Katalognummer, Farbe) als jene, die sich bereits in der Datenbank befindet. Kann ich diese einfach auflisten und den Unterschied in einem Kommentar erwähnen?

Nein. Wie oben erwähnt, gilt dies als Inventar-Verstoß. Die von Ihnen verkaufte Version muss exakt mit der aufgeführten Version übereinstimmen. Wenn Sie Ihre Version nicht in unserer Datenbank finden, muss Ihre Veröffentlichung zuerst gesendet werden. Mit der Funktion „Kopieren und Entwurf erstellen“ können Sie Ihre Version problemlos zur Datenbank hinzufügen. Sehen Sie sich unsere Richtlinie für „Kopieren und Entwurf erstellen“ an, um Sie durch den Prozess zu leiten.

 

Rechnungen und Gebühren bei Discogs

Welche Gebühren gibt es für das Verkaufen bei Discogs?

Das Auflisten von Artikeln zum Verkauf ist kostenfrei. Wenn Sie Ihre Artikel verkaufen, berechnen wir Ihnen eine Gebühr in Höhe von 8 % bei einem Minimum von 0,10 USD und einem Maximum von 150 USD. Beispiele:

  • Artikel zu 1 USD = 0,10 USD (Mindestgebühr)
  • Artikel zu 100 USD = 8,00 USD (Gebühr in Höhe von 8 %)
  • Artikel zu 5.000 USD = 150 USD (Maximalgebühr)

Sie erhalten entweder am 1., 5., 10., 15., 20. oder 25. des Monats eine Rechnung in US-Dollar, abhängig von Ihrem zugewiesenen Rechnungsdatum. Rechnungen beinhalten alle Bestellungen, die mehr als 15 Tage vor dem Rechnungsdatum eingegangen sind und die nicht storniert, zusammengeführt oder auf einer früheren Rechnung bezahlt wurden. Beachten Sie, dass das falsche Aktualisieren von Bestellungen zum Vermeiden der Rechnungsstellung zu einer Kontosperrung führt.

Die Zahlung ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung vollständig fällig. Wenn Sie nicht rechtzeitig bezahlen, erfolgt automatisch die Marktplatz-Sperre.

Wie bezahle ich meine Discogs-Verkaufsgebühren?

Sie können Ihre Rechnungsdetails, die Historie, das Rechnungsdatum und die Historie der Gebührengutschriften auf der Rechnungsseite anzeigen. (Oder wählen Sie aus dem Dropdown-Menü „Marktplatz“ oben im Bildschirm die Option „Rechnung“).

Eine fällige Rechnung können Sie durch Klicken auf den Link „Bezahlen“ auf der Rechnungsseite zahlen.

Die Discogs-Verkaufsgebühren können mit den folgenden Zahlungsmethoden bezahlt werden:

  • Kredit- oder Debitkarte
  • PayPal (PayPal eChecks werden innerhalb von 7 bis 10 Werktagen verarbeitet).
  • Zahlungsanweisung oder Bankscheck (per E-Mail an die Adresse auf Ihrer Rechnung gesendet).

Beachten Sie, dass Discogs derzeit keine Überweisungen annehmen kann.

 

Wenn auf der Abrechnungsseite keine Zahlungsoption angezeigt wird, ist derzeit keine Rechnung fällig.

Wenn Sie Ihre Artikel in anderen Währungen als US-Dollar angeben, beachten Sie bitte, dass die Gebühr in US-Dollar gemäß dem Wechselkurs berechnet wird, der an dem Tag gilt, an dem der Artikel zum Verkauf angeboten wird.

Die Gebühr, die auf Ihrer Seite „Inventar verwalten“ angezeigt wird, ist die exakte Gebühr, die beim Verkauf eines Artikels in Rechnung gestellt und auch auf der Bestellseite angezeigt wird.

Verkäufer in Japan und der EU sehen möglicherweise auch eine anwendbare Verbrauchssteuergebühr. In der EU wird diese Mehrwertsteuer in Übereinstimmung mit dem entsprechenden Satz für Ihr Mitgliedsland variieren. Weitere Informationen zu Discogs und Mehrwertsteuer finden Sie in unserer Mehrwertsteuerrichtlinie.

Bitte beachten Sie, dass Discogs-Verkaufsgebühren unabhängig von Transaktionsgebühren sind, die bei der Nutzung einer Zahlungsseite wie PayPal auftreten können.

Wie erhalte ich eine Gutschrift für die Verkaufsgebühr?

Wir erteilen Gebührengutschriften, wenn bei stornierten Bestellungen die Gebührenrechnung bereits bezahlt wurde. Wenn Bestellungen vor dem Zahlen der Gebührenrechnung storniert werden, wird die Bestellung aus der Rechnung entfernt und die Gebührenrechnung wird automatisch neu berechnet.

Es werden keine Gebührengutschriften für z. B. Werbeverkäufe (z. B. „2 zum Preis von 1“ oder „X % Rabatt“) oder teilweise Rückerstattungen aufgrund von Streitigkeiten gewährt.

In folgenden Fällen sind Gebührengutschriften für individuelle Bestellungen verfügbar:

  • Die Bestellung wurde vor weniger als 90 Tage aufgegeben.

Und entweder:

  • Dem Käufer wird eine vom Team bestätigte Rückerstattung gewährt oder es wird bestätigt, dass der Käufer die Bestellung nicht bezahlt hat.
  • Die Bestellung wird storniert als „Nichtzahlender Käufer“, „Auf Anfrage des Käufers“ bzw. „Artikel nicht verfügbar“.

Sie können Ihre Gutschriften sehen, wenn Sie im Dropdown-Menü „Marktplatz“ oben im Bildschirm die Option „Rechnung“ auswählen. Damit werden Sie zur Rechnungsseite weitergeleitet.

Die Verkaufsgebühren müssen vom Team nicht angepasst werden, wenn der Verkäufer die Bestellung selbst stornieren kann (wenn die Verkaufsgebühr noch nicht von uns in Rechnung gestellt wurde). In diesen Fällen wird die Verkaufsgebühr an den Zeitpunkt der Stornierung angepasst und die Bestellung wird nicht in der Liste „Artikel, die auf Ihrer nächsten Rechnung erscheinen werden“ auf der Abrechnungsseite angezeigt.

Bitte kontaktieren Sie für Hilfe bei der Stornierung einer Bestellung den Discogs-Support.

Warum habe ich für eine stornierte bzw. unvollständige Bestellung eine Rechnung für die Verkäufergebühr erhalten?

Das Discogs-Rechnungssystem stellt Rechnungen für alle Bestellungen am selben Tag jeden Monats, es sei denn, eine Bestellung wurde auf den Stornierungsstatus gesetzt, zusammengeführt oder bei einer früheren Rechnung bezahlt.

Es liegt in der Verantwortung des Verkäufers, den Status seiner Bestellung korrekt zu ändern. Wenn sie aus irgendeinem Grund storniert werden muss, verwenden Sie das Tool zur Statusaktualisierung auf der Bestellseite, um den Auftrag in den Status „Storniert“ zu versetzen.

Wenn Sie die Bestellung nicht mehr stornieren können, kontaktieren Sie bitte unser Support-Team.

 

Kommunikation & Interaktion mit der Community

Was tun, wenn ein Käufer nicht antwortet?

Kommunikation ist für den Erfolg einer Bestellung entscheidend. Wenn Ihr Käufer nicht antwortet, versuchen Sie ihn zunächst über die Bestellseite zu kontaktieren. Möglicherweise benötigt er zum Fortsetzen der Bestellung eine Aufforderung oder Erinnerung.

Wenn Sie dem Käufer bereits eine Rechnung ausgestellt haben, haben Sie nach 4-tägiger Wartezeit die Möglichkeit, die Bestellung aufgrund eines nicht zahlenden Käufers zu stornieren. Dadurch wird die Bestellung storniert, der Käufer erhält ein automatisches negatives Feedback und Sie haben die Möglichkeit, die Artikel automatisch weiter zu verkaufen.

Wenn Sie dem Käufer die Rechnung noch nicht ausgestellt haben, empfehlen wir, entweder die Rechnung auszustellen und den Schritten im obigen Absatz zu folgen, oder die Bestellung als „Artikel nicht verfügbar“ zu stornieren. Sie müssen den Artikel auf der Seite „Inventar verwalten“ erneut zum Verkauf auflisten und Sie können kein Feedback für den Käufer abgeben. Der Käufer kann Feedback für Sie hinterlassen, dies kann jedoch ggf. einer Überprüfung und Entfernung unterzogen werden.

Wie melde ich verdächtiges Verhalten eines Verkäufers oder Käufers auf dem Marktplatz?

Kontaktieren Sie unser Team per Support-Anfrage, wenn Sie Bedenken bezüglich eines Discogs-Nutzers haben. Wenn Sie eine Bestellung aufgegeben haben und nach der Zahlung über eine Rückerstattung besorgt sind, sollten Sie sich umgehend mit Ihrem Zahlungsanbieter (PayPal, Kreditkartenunternehmen usw.) in Verbindung setzen, um dessen Überprüfungs- und Rückerstattungsrichtlinien zu besprechen.

Ich hatte eine sehr unangenehme Interaktion mit einem Käufer und möchte, dass er dauerhaft bei Discogs gesperrt wird. Was kann ich diesbezüglich tun?

Wir wissen, dass Konflikte zu einer Bestellung sehr störend sein können, und wir erkennen die emotionalen Auswirkungen, die dieser Prozess haben kann. Wenn Sie eine Bestellung erlebt haben, bei der ein Käufer oder Verkäufer beleidigend war (Schimpfwörter verwendet, Bedrohungen ausstößt, versucht, Sie einzuschüchtern, Richtlinien zu verletzen oder private Nachrichten über Discogs sendet, die ebenfalls beleidigend sind) oder unsere Verkaufs- & Geschäftsbestimmungen nicht befolgt, kontaktieren Sie uns bitte und setzen Sie sich nicht in irgendeiner Weise mit dem Nutzer auseinander. Unser Team wird von dort weitermachen, die gesamte Kommunikation gründlich überprüfen und nach der Überprüfung geeignete Maßnahmen ergreifen.

Wir sperren Konten nur als letzten Ausweg oder im Extremfall. In den meisten Fällen beginnen wir damit, die Nutzer vor Verstößen gegen die Richtlinien und anderen Problemen zu warnen und geben dann Leitlinien vor, die auf eine friedliche und für beide Seiten vorteilhafte Lösung abzielen.

Sobald alle Probleme in der Bestellung gelöst sind, empfehlen wir Ihnen, ehrliches, gut durchdachtes Feedback zu hinterlassen. Wenn Ihr Feedback gegen unsere Feedback-Richtlinien verstößt, wird es permanent ohne Vorwarnung gelöscht.

 

Verschiedenes

Wie sende ich einen Bug oder eine Feature-Anfrage?

Wir bemühen uns, für die Nutzer von Discogs ein perfektes Erlebnis zu schaffen, die Nadel springt jedoch ab und zu aus dem Groove! Wenn Sie einen Fehler oder etwas auf der Website gefunden haben, das nicht richtig erscheint, wenden Sie sich bitte an unser Support-Team mit einer detaillierten Beschreibung Ihrer gefundenen Informationen. Wenn möglich, fügen Sie bitte Screenshots hinzu, damit wir verstehen, was Sie sehen!

Beachten Sie, dass viele Website-Probleme gelöst werden können, indem Sie den Cache und die Cookies löschen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie das geht, sollte eine schnelle Online-Suche Schritt-für-Schritt-Anweisungen für den von Ihnen verwendeten Browser enthalten. Beachten Sie auch, dass Discogs nur mit den folgenden unterstützten Webbrowsern funktioniert:

  • Chrome: derzeitige Hauptversion und die Vorgängerversion
  • Firefox: derzeitige Hauptversion und die Vorgängerversion
  • Safari: derzeitige Hauptversion und die Vorgängerversion
  • Edge: derzeitige Hauptversion und die Vorgängerversion
  • Opera: derzeitige Hauptversion und die Vorgängerversion

Feature-Anfragen können an unser Support-Team oder über unser Forum direkt an unsere Entwickler weitergeleitet werden. Dies ist das Unterforum für Marktplatz-Feature-Anfragen und Ideen: https://www.discogs.com/forum/topic/7434 

Wenn es nicht den Marktplatz betrifft, verwenden Sie das Entwicklerforum: https://www.discogs.com/forum/topic/843 

                                                                                                                                                 

Möchten Sie über Neuigkeiten auf Discogs informiert werden und Community Tools direkt in Ihrem Posteingang empfangen?

Aktualisieren Sie Ihre Benachrichtigungs-Einstellungen hier »

War dieser Beitrag hilfreich?
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen